HISTORIE und ein Blick in die ZUKUNFT

1969: Gründung der Reservistenkameradschaft Frielendorf

Die erste Versammlung mit der Wahl des Vorstandes wurde im Spätherbst 1969 durchgeführt. Zum 1. Vorsitzenden wurde der Feldwebel der Reserve Reinhold Lauterbach gewählt. Als Vereinslokal wurden im Wechsel das Hotel „HASSIA“ sowie das Gasthaus „DORFKRUG“ bestimmt. An der ersten Versammlung nahmen 14 Mitglieder teil.

1972: Mitgliederschrumpfung

Im Jahr 1972 betrug die Mitgliederzahl bereits 32. In der Folgezeit schrumpfte die Mitgliederzahl, bedingt durch den Bau eines Kameradschaftshauses und der daraus entstandenen Probleme, auf 12 Mitglieder. Die Aktivitäten der Kameradschaft erlahmten für mehrere Jahre in allen Belangen. Die Kameradschaft wurde in dieser Zeit kommissarisch von dem Stabsfeldwebel der Reserve Werner Pieper und dem Oberbootsmann der Reserve Paul Helbig bis zur Neuwahl 1982 geführt.

1982: Neuwahlen und eine neue Ära

Bei der Neuwahl 1982 wurde der Stabsunteroffizier der Reserve Jochen Bernhardt zum 1. Vorsitzenden gewählt. Mit dessen Wahl begann für die Kameradschaft eine neue Ära. Durch ihn stieg die Mitgliederzahl schon 1984 auf 50 und 1987 auf 65 Reservisten. Zu dieser Zeit war die RK Frielendorf eine der stärksten Kameradschaften der Kreisgruppe Ziegenhain – Waldeck. In der Folgezeit festigte die Kameradschaft ihren Platz im Vereinsleben der Gemeinde Frielendorf durch vielfältige Aktivitäten in der militärischen Aus- und Weiterbildung, in der Öffentlichkeitsarbeit sowie dem Arrangement im sozialen Bereich.

2005: Umgliederung der VBK's in die Landeskommandos

Im Sommer 2005 erfolgte im Rahmen der Neugliederungen der Kreisgruppen im Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw) des Landesverbandes Hessen der Zusammenschluss der Kreisgruppe Marburg-Biedenkopf und der Kreisgruppe Ziegenhain-Waldeck zur neuen Kreisgruppe Lahn-Schwalm-Eder (LSE). Anfang 2007 wurde das Verteidigungsbezirkskommando 47 (VBK 47) in Landeskommando Hessen (LKdo HE) umbenannt und zog von Gießen zum Sitz der Landesregierung nach Wiesbaden.

2007: Gründung des Freundeskreis

Um dem Wunsch einer wachsenden Zahl von Reservistinnen, Reservisten sowie auch ungedienter Mitglieder nachzukommen, in unserer Kameradschaft einzutreten ohne Mitglied im VdRBw zu werden, hat man sich entschlossen zum 01.01.2007 einen Verein zu gründen der nicht dem VdRBw angehört.

Der Name des neuen Vereins ist „Freundeskreis Reservistenkameradschaft Frielendorf“ (FrdKrsRkFrld). Alle Mitglieder der RK Frielendorf die im VdRBw sind, sind ebenfalls Mitglieder im FrdKrsRkFrld. Die materiellen Dinge der Kameradschaft sind im FrdKrsRkFrld zusammengefasst worden. Der Verein FrdKrsRkFrld verfügt über ein Gründungsprotokoll eine eigene Satzung und einen eigenen Vorstand.

Ziel

Das Ziel der RK Frielendorf sowie des FrdKrsRkFrld für die kommenden Jahre ist es, weiterhin Reservistinnen und Reservisten als Mitglieder zu gewinnen um die Fortführung der Kameradschaft im Sinne der Gründungsmitglieder zu sichern.

Die große Anzahl von Beitritten von Reservisten in den letzten Jahren und die Wahl junger Mitglieder in den Vorstand bestätigen, dass sich die RK Frielendorf und der FrdKrsRkFrld auf dem richtigen Weg befinden.

Ausbildungsangebote innerhalb der Kameradschaft, des VdRBw, des LKdo HE und das Aufzeichnen von Möglichkeiten an Ausbildungen und Lehrgängen der Bundeswehr teilzunehmen erwecken bei den Reservisten viel Aufmerksamkeit. Mehrere Beförderungen zum nächst höheren Dienstgrad der Reserve bestätigen unsere Zielsetzung.

Die monatlichen Versammlungen an jeden 1. Sonntag im Monat, in der aktuelle Themen der Reservistenarbeit, Termine von anstehenden Ausbildungsvorhaben besprochen werden und jeweils ein Vortrag über ein aktuelles sicherheitspolitisches Thema mit anschließenden Diskussionen stattfindet, ist immer gut besucht. Ein gutes und kameradschaftliches Verhältnis unter den Mitgliedern aller Dienstgrade ist nicht überall gegeben, in der RK Frielendorf und im FrdKrsRkFrld ist es jedoch eine Selbstverständlichkeit.

Reservistinnen und Reservisten, die noch keiner Kameradschaft angehören und einmal schnuppern möchten, sind bei den Versammlungen an jedem 1. Sonntag im Monat um 10.00 Uhr im Gasthaus "Zum Zechentor" Kohlenstraße 17 in 34621 Frielendorf herzlich willkommen.

Stand April 2013